Verdächtige bestreiten Vorwürfe

Facebook-Vergewaltigung: Haftbefehl gegen drei Männer

Uppsala - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Nun sind die Haftbefehle ergangen.

Gegen zwei Männer in Schweden, die eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gezeigt haben sollen, ist am Mittwoch Haftbefehl ergangen. Die 18 und 20 Jahre alten Männer werden laut Staatsanwaltschaft der Vergewaltigung verdächtigt. Einem Dritten werfen die Ermittler vor, über die Tat geschwiegen zu haben. Gegen ihn erging ebenfalls Haftbefehl.

Die Polizei hatte die drei Männer und die Frau am Sonntag in einer Wohnung in Uppsala aufgesucht, nachdem Facebook-Nutzer die Ermittler alarmiert hatten. Sie hatten erklärt, in einer geschlossenen Gruppe werde live eine Vergewaltigung gestreamt. Ein Video davon haben die Ermittler bislang aber nicht auftreiben können.

Die jungen Männer bestreiten die Vorwürfe. Alle drei sitzen in Untersuchungshaft, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur sagte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Konzert von Bremavista im Kurpark Bruchhausen-Vilsen

Konzert von Bremavista im Kurpark Bruchhausen-Vilsen

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Meistgelesene Artikel

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.