Facebook-Krawalle: Gastgeberin schockiert

+
Die Facebook-Party geriet völlig außer Kontrolle

Haren - Die 16-jährige Merthe, deren Einladung auf Facebook zu schweren Krawallen im niederländischen Haren geführt hatte, ist von den Vorfällen schockiert und hat sich entschuldigt.

Das geht aus einem Brief des Mädchens und seiner Familie hervor, den der Bürgermeister der Kleinstadt, Rob Bats, am Montagabend bei einem Treffen mit Bürgern vorlas: „Es tut uns leid, dass eine unschuldige Einladung zu so großen Krawallen geführt hat.“

Niederlande: Facebook-Party endet im Chaos

Niederlande: Facebook-Party endet im Chaos

Merthe hatte über Facebook zu ihrem Geburtstag eingeladen, dabei aber das Häkchen bei Privatfeier vergessen. Bis zu 5000 Jugendliche kamen daraufhin am vergangenen Wochenende nach Haren. Hunderte randalierten, plünderten Geschäfte und lieferten sich Straßenschlachten mit der Polizei.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Kommentare