Extremsportler will Atlantik durchschwimmen

+
Ein Extremsportler will den Atlantik durchschwimmen.

London - Ein englischer Extremsportler will als erster Mensch den Atlantik durchschwimmen und dann per Rad und laufend den Rest der Welt durchqueren.

Der 28-jährige Dan Martin plant den Start des globalen Triathlons für Mai in Kanada. Nach einer Schwimmstrecke von rund 5000 Kilometern will er in Frankreich an Land gehen, dann mit dem Rad durch Europa bis ins bitterkalte Sibirien fahren und zum Schluss durch Kanada laufen. Der Lehrer aus dem ostenglischen Peterborough will das alles in 18 Monaten schaffen, wie der britische Sender BBC am Dienstag berichtete.

Die längste Strecke ist der Atlantik, den er in Begleitung eines Bootes und einer fünfköpfigen Besatzung samt Kameramann durchschwimmen will. “Das Radfahren wird ein Kampf gegen die Elemente, während das Schwimmen vor allem ein mentaler Kampf wird und das Laufen täglich physisch auf den Körper schlägt“, sagte Martin, der bereits die Strecke von London nach Kapstadt mit dem Rad gefahren ist. Mit seiner Aktion hofft der Lehrer, eine Million Pfund (1,1 Millionen Euro) Spenden für Waisen in aller Welt aufzubringen.

dpa

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 17 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 17 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare