Glück gehabt

Explosiver Cocktail: Cola mit Granate

+
Eine Handgranate wie diese in ein Glas Cola zu legen, ist keine gute Idee

Nimwegen - Das hätte schlimm ausgehen können: Ein 21-jähriger Niederländer hat ungewollt einen explosiven Cocktail gemixt, als er eine Handgranate in ein Glas Cola legte.

Der junge Mann hatte bei Nimwegen vier verrostete Handgranaten gefunden. Eine davon legte er zu Hause in ein Glas Cola, um den Rost zu entfernen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Als Angehörige die Handgranaten sahen, brachten sie diese aus dem Haus und riefen die Polizei. Sprengstoffexperten ließen die Granaten später auf einem brachliegenden Feld explodieren.

Durch die Kombination mit Cola hätte die Granate, die nicht mehr gesichert war, explodieren können, erklärten die Sprengstoffexperten.

dpa

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare