Sprengsätze gezündet

Explosionen in U-Bahn von Kairo

+
Der Tharir-Platz in Kairo.

Kairo - In der U-Bahn der ägyptischen Hauptstadt Kairo sind am Mittwoch in kurzen Abständen vier selbstgebaute Sprengsätze explodiert. Mindestens zwei Menschen wurden verletzt.

Durch die Detonationen in drei Bahnhöfen während der morgendlichen Hauptverkehrszeit seien mindestens zwei Menschen verletzt worden, teilte die Polizei mit. Demnach waren die selbstgebauten Sprengsätze aber von "geringer Intensität"

Seit dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi im Juli vergangenen Jahres wenden Unterstützer immer wieder Gewalt an. Zumeist haben sie dabei die Sicherheitskräfte im Visier. Diese gingen nach dem Sturz Mursis mit großer Härte gegen seine Anhänger vor. Mehr als 1400 Menschen wurden seither getötet, etwa 15.000 weitere festgenommen.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Kommentare