Explosion in  Munitionsdepot - zwei Tote

+
Über dem Gelände loderten riesige Flammen in den Nachthimmel, dicker Rauch stieg auf

Moskau -  Eine Serie heftiger Explosionen hat ein russisches Munitionsdepot in ein Flammenmeer verwandelt. Mindestens zwei Feuerwehrmänner kamen bei der Brandbekämpfung ums Leben.

Sieben Beschäftigte der Militäranlage in der Provinz Uljanowsk, gut 700 Kilometer östlich von Moskau, wurden verletzt. Etwa 3.000 Anwohner wurden vorsichtshalber evakuiert. Die Explosionen ereigneten sich, während alte Munition vernichtet wurde. In dem Depot lagerten vor allem Artilleriegranaten. Die Serie der Detonationen und Feuerausbrüche dauerte stundenlang an.

Über dem Gelände loderten riesige Flammen in den Nachthimmel, dicker Rauch stieg auf. Zunächst war eine höhere Opferzahl befürchtet worden, weil 35 Beschäftigte als vermisst galten. Später stellte sich jedoch heraus, dass sie sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht hatten.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare