Explosion in dänischem Hotel vermutlich Terroranschlag

+
Die Explosion in einem Hotel in Kopenhagen hatte vermutlich einen terroristischen Hintergrund.

Kopenhagen - Nach einer kleinen Explosion in einem Kopenhagener Hotel vermutet der dänische Geheimdienst einen terroristischen Hintergrund.

“Es gibt Umstände, die auf einen fehlgeschlagenen Terroranschlag hindeuten“, teilte Geheimdienstchef Jakob Scharf am Samstag in einer Stellungnahme mit. Bereits am Freitag war es zu der Explosion in einem Badezimmer des Hotels gekommen, bei der niemand verletzt wurde.

Die Polizei nahm später einen Mann fest, der gesehen worden war, wie er von dem Hotel weglief. Noch sei nicht eindeutig klar, ob der Vorfall tatsächlich einen terroristischen Hintergrund habe oder ob er in Beziehung zu einem anderen schweren Verbrechen stehe, sagte Scharf. Dennoch erhöhte die Polizei die Terror-Alarmstufe für Dänemark leicht.

Die Menschen sollten sich aber nicht vor drohenden Anschlägen fürchten, sagte der Einsatzleiter der Polizei, Jörn Aabye. Die Identität des Verdächtigen sei noch nicht gänzlich geklärt, aber es handele sich um einen Mann zwischen 40 und 50 Jahren, sagte Aabye. Der Festgenommene habe die Kooperation mit der Polizei verweigert.

Im Hotel wurde eine Pistole gefunden, allerdings war nicht klar, ob sie dem Verdächtigen gehört. Der Mann werde aber voraussichtlich wegen unerlaubten Besitzes von Waffen und Sprengstoffen angeklagt, sagte Aaybe.

dapd

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare