Song Contest: Lage in Aserbaidschan bedenklich

+
In Baku soll im Mai der Eurovision Song Contest stattfinden. Doch Menschenrechtler schlagen Alarm.

Berlin - In sechs Wochen soll der Song Contests in Baku über die Bühne gehen. Doch ist das Eurovisionsfinale in Gefahr? Menschenrechtler prangern erneut die Lage in Aserbaidschan an.

“Leider verschlechtert sich die Situation“, sagte Rassul Dschafarow von der Demokratiekampagne “Sing for Democracy“ am Dienstag in Berlin. Der Menschenrechts-Beauftragte der Bundesregierung, Markus Löning, äußerte sich ähnlich. Er sei aber nicht für einen Boykott des Musikwettbewerbs am 26. Mai. “Mein Lieblingsszenario wäre, dass wir einen wunderbaren Eurovision Song Contest haben - und keine politischen Häftlinge im Gefängnis nebenan.“

Die autoritär regierte Ex-Sowjetrepublik steht wegen Korruption, mangelnder Pressefreiheit, politischer Häftlinge und Zwangsräumungen in der Kritik.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare