Europaweite Razzia wegen Steuerbetrugs

Augsburg - Wegen Steuerbetrugs im Umfang von 120 Millionen Euro hat die Augsburger Staatsanwaltschaft quer durch Europa mehr als 100 Gebäude durchsuchen lassen.

Die Ermittler gehen davon aus, dass eine Bande im In- und Ausland Scheinunternehmen gegründet hat, um mit manipulierten Abrechnungen der Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) den Fiskus zu schädigen. Wie das Bayerische Landeskriminalamt (LKA) am Freitag in München berichtete, wurden bei der Razzia am Donnerstag 30 Verdächtige festgenommen, davon 11 im Ausland. Außer in Bayern seien in Rheinland-Pfalz, Nordrhein- Westfalen, Niedersachsen, Hamburg, Baden-Württemberg, Sachsen, Berlin, Österreich, Belgien, den Niederlanden, Dänemark, Spanien (Mallorca) und Schweden Objekte durchsucht worden.

Was ist die Finanztransaktionssteuer?

Was ist die Finanztransaktionssteuer?

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Mugabe tritt nach Putsch erstmals wieder öffentlich auf

Mugabe tritt nach Putsch erstmals wieder öffentlich auf

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Entsetzliches Maddie-McCann-Souvenir bei eBay aufgetaucht

Entsetzliches Maddie-McCann-Souvenir bei eBay aufgetaucht

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Kommentare