41 Prozent in Deutschland

Europa-Gefälle: Je nördlicher, desto mehr Single-Haushalte

+
Konfitüre, Toastbrot und Butter in einem Kühlschrank. Alleine zu leben ist in Nordeuropa am stärksten verbreitet. Foto: Marc Tirl/Symbol

Wiesbaden (dpa) - In Deutschland wohnen mehr Menschen alleine als in anderen europäischen Ländern. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, lebte 2016 in rund 41 Prozent aller Haushalte nur eine Person.

Der Anteil der Single-Wohnungen lag damit deutlich über dem Durchschnitt der Europäischen Union: EU-weit ist nur jeder dritte Haushalt eine Single-Wohnung.

Alleine zu leben ist in Nordeuropa am stärksten verbreitet. Nach Berechnungen der EU-Statistikbehörde Eurostat wohnte in Schweden 2016 bereits in mehr als der Hälfte der Haushalte nur eine Person. Einen höheren Anteil als in Deutschland gab es auch in Litauen und Dänemark. Deutlich seltener waren Ein-Personen-Haushalte im Süden und Osten: Die geringsten Anteile hatten mit rund 20 Prozent Malta, Portugal und die Slowakei.

Das könnte Sie auch interessieren

Ranking: Die besten Jobbörsen Deutschlands

Ranking: Die besten Jobbörsen Deutschlands

IAA 2017: Diese 12 Traumautos können Sie jetzt schon kaufen

IAA 2017: Diese 12 Traumautos können Sie jetzt schon kaufen

Sommerabend des Kirchenkreises Walsrode

Sommerabend des Kirchenkreises Walsrode

Suu Kyi bietet Rohingya Rückkehr nach Myanmar an

Suu Kyi bietet Rohingya Rückkehr nach Myanmar an

Meistgelesene Artikel

Nach „Irma“: Trump besucht Florida

Nach „Irma“: Trump besucht Florida

Bei Hochzeit und über 30 Grad: Pferd bricht vor Hochzeitskutsche zusammen

Bei Hochzeit und über 30 Grad: Pferd bricht vor Hochzeitskutsche zusammen

22-Jährige denkt, sie bekommt ein Baby - doch beim Arzt folgt der Schock

22-Jährige denkt, sie bekommt ein Baby - doch beim Arzt folgt der Schock

Aaron Carter erfährt in TV-Show das Ergebnis seines HIV-Tests

Aaron Carter erfährt in TV-Show das Ergebnis seines HIV-Tests

Kommentare