Europa baut weltgrößtes Teleskop in Chile

Garching - Das sind ja schöne Aussichten: Die Europäer werden das weltgrößte Teleskop in der chilenischen Atacama-Wüste bauen und damit die Wahrnehmung des Universums revolutionieren.

Das Gerät mit einem Spiegeldurchmesser von 42 Metern werde auf dem 3060 Meter hohen Berg Cerro Armazones stehen, teilte die Europäische Südsternwarte (ESO) in Garching bei München am Montag mit. Das “Europäische Extrem Große Teleskop“ (E-ELT) werde die Wahrnehmung des Universums vielleicht so revolutionieren wie Galileos Fernrohr vor rund 400 Jahren.

Weltraumteleskop "Hubble": Die schönsten Bilder

"Hubble": Die schönsten Bilder aus dem All

Das E-ELT soll 2018 seinen Betrieb aufnehmen. Die Entscheidung für Chile und damit gegen Spanien hatten Vertreter der 14 ESO-Mitgliedstaaten getroffen, darunter Deutschland. Das Gerät wird sowohl im sichtbaren als auch im infraroten Bereich arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Werder-Abschlusstraining

Werder-Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Kommentare