ETA bekennt sich zu Anschlag auf Mallorca

+
Das Foto aus einem Video vom 30.07. zeigt einen brennenden Streifenwagen der Polizei in Palmanova, der durch die Explosion einer Bombe zerrissen wurde

Madrid - Die baskische Separatistenorganisation ETA hat sich zu den jüngsten Anschlägen in Spanien mit insgesamt drei Toten und 60 Verletzten bekannt.

In einem am Sonntag veröffentlichten Beitrag in der baskischen Zeitung “Gara“, einem Sprachrohr der Organisation, übernahm die ETA die Verantwortung für vier Anschläge, unter anderem für jenen auf Mallorca, bei dem Ende Juli zwei Polizisten getötet wurden. Zudem erklärte die Organisation, sie habe den Anschlag in Burgos am 28. Juli mit 60 Verletzten und das tödliche Attentat auf einen ranghohen Polizeibeamten im Juni verübt. Seit Beginn des gewaltsamen Kampfes für ein unabhängiges Baskenland 1968 hat die ETA mehr als 825 Menschen getötet.

AP

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare