Es schüttet weiter: "Karin" bringt dem Nordosten Dauerregen

+
Im ganzen Land gibt es immer wieder Schauer und Gewitter, Unwetter sind nicht ausgeschlossen. Foto: Henning Kaiser

Offenbach (dpa) - Regen ohne Ende, ein Schönwetterhoch ist immer noch nicht in Sicht. Der Nordosten Deutschlands bekommt bis Samstag Dauerregen ab. Im ganzen Land gibt es immer wieder Schauer und Gewitter, Unwetter nicht ausgeschlossen.

Das Tief "Karin" werde bis zum Wochenende von den Alpen über Tschechien Richtung Baltikum ziehen, sagte Meteorologe Thomas Ruppert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Donnerstag.

Aber auch nach dem Abzug des Tiefs werde es weiter regnen, denn in der Atmosphäre sei kaum Bewegung. "Die feucht-labilen Luftmassen werden nicht weggeräumt." Auch die Temperaturen sind nicht gerade sommerlich - sie liegen zwischen 17 und höchstens 24 Grad.

Am Montag und Dienstag könnte es eine kurze Wetterberuhigung geben, danach wird schon das nächste Tief erwartet.

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Zahl der Todesopfer nach Brand bei Lagerhaus-Party gestiegen

Zahl der Todesopfer nach Brand bei Lagerhaus-Party gestiegen

Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels

Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

Kommentare