Erschossene Mutter - Baby gestorben

+
Die Leiche der Mutter wird aus der Kirche gebracht

Madrid - Wenige Tage nach der dramatischen Rettung aus dem Bauch seiner in einer Kirche erschossenen Mutter ist in Spanien ein Neugeborenes gestorben. Die Ärzte berücksichtigten einen letzten Wunsch der Familie.

Lesen Sie dazu auch:

Hochschwangere in Kirche erschossen - Baby überlebt

Das Krankenhaus La Paz in Madrid erklärte am Dienstag, der kleine Junge sei bereits am Montagnachmittag gestorben. Eine Todesursache wurde auf Wunsch seiner Familie nicht mitgeteilt.

Die 36-jährige Mutter des Kindes war am Donnerstag von einem Mann während des Gottesdienstes in einer Kirche getötet worden. Die Frau stand wenige Tage vor dem Geburtstermin. Der Attentäter verletzte noch eine weitere Frau, bevor er sich vor dem Altar das Leben nahm. Die Polizei erklärte, sie habe keine Hinweise darauf, dass der Schütze die Opfer kannte.

dapd

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare