Ermittler: Suche nach MH370-Wrack bleibt womöglich erfolglos

+
Eine Boeing 777-200 der Malaysia Airlines: Auch die Maschine des verschwunden Malaysia Fluges MH370 war eine Boeing 777-200. Foto: Valerie Kuypers/Archiv

Canberra (dpa) - Gut zwei Jahre nach dem Verschwinden des Malaysia-Airlines-Flugzeugs mit der Flugnummer MH370 sinken die Chancen, das Wrack in dem vermuteten Suchgebiet noch zu finden.

"Wir müssen die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass wir das Flugzeug nicht finden", sagte Martin Dolan, Chef der australischen Transportsicherheitsbehörde (ATSB), der britischen Zeitung "Guardian". Australien koordiniert die Wrack-Suche 2000 Kilometer westlich von Perth. Fast 90 Prozent des Suchgebiets sind bereits abgesucht - ohne Erfolg. MH370 war im März 2014 mit 239 Menschen an Bord spurlos verschwunden.

Mehr zum Thema:

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Kein Scherz: Modisch ist, wer Jeans trägt

Kein Scherz: Modisch ist, wer Jeans trägt

Für Jung und Alt - Autotreffen und Events der Saison

Für Jung und Alt - Autotreffen und Events der Saison

Neue Games: Rasen mit Mario und Reisen ins Unterbewusstsein

Neue Games: Rasen mit Mario und Reisen ins Unterbewusstsein

Meistgelesene Artikel

Nanny packt aus: Das geschah in der Nacht, als Maddie verschwand

Nanny packt aus: Das geschah in der Nacht, als Maddie verschwand

So blamiert sich Adidas bei den Läufern des Boston-Marathons

So blamiert sich Adidas bei den Läufern des Boston-Marathons

Unter diesem Gullideckel verbirgt sich das tiefste Loch der Erde

Unter diesem Gullideckel verbirgt sich das tiefste Loch der Erde

Asteroid rauscht in unmittelbarer Nähe an Erde vorbei

Asteroid rauscht in unmittelbarer Nähe an Erde vorbei

Kommentare