Erdrutsch in Vorarlberg - Siedlung geräumt

Bregenz - Durch starke Regenfälle in der Region Vorarlberg hat es einen Erdrutsch gegeben. Die nassen Erdmassen drücken nun gegen Häuser einer Wohnanlage. Diese wurde vorsorglich evakuiert.

Wegen eines Erdrutsches in der österreichischen Region Vorarlberg ist eine Wohnanlage geräumt worden. Nach starken Regenfällen hatten sich am Dienstag Erdmassen am Hang hinter der Siedlung gelöst und gegen die Häuser gedrückt. Die 85 Bewohner mussten die Nacht bei Verwandten und Freunden verbringen. Wann sie in die zwischen Bregenz und Lochau liegende Anlage zurückkehren können, war am Mittwoch noch unklar.

Als Sofortmaßnahme seien Bäume gefällt worden, um möglichst viel Last aus dem Hang zu entfernen, hieß es. Nach den Unwettern musste die Feuerwehr in der Region Hunderte Male ausrücken, um überflutete Keller auszupumpen und überschwemmte Straßen zu räumen.

dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare