Erdrutsch in China: 150 Menschen verschüttet

Peking - Ein Erdrutsch hat am Montag im Südwesten Chinas mindestens 150 Menschen verschüttet. Der von starken Regenfällen ausgelöste Erdrutsch ereignete sich in der Provinz Guizhou.

Die Zahl der Opfer war zunächst nicht bekannt, Rettungskräfte waren im Einsatz. Große Gebiete im Süden Chinas waren in der vergangenen Woche von Überschwemmungen betroffen, bei denen mindestens 239 Menschen ums Leben kamen. Mehr als 100 weitere wurden noch vermisst. Mehr als drei Millionen Menschen mussten wegen des Hochwassers ihre Häuser verlassen.

dapd

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare