Vor den Philippinen

Schweres Seebeben - Tsunami-Alarm

Manila - Nach einem schweren Erdbeben vor den Philippinen hat das Tsunami-Warnzentrum für mehrere Pazifikstaaten Tsunami-Alarm ausgelöst.

Das Beben geschah nach Angaben der US-Geologiebehörde vor der Ostküste des Inselstaates. Das Epizentrum lag rund 30 Kilometer unter dem Meeresboden. Die Stärke des Erdbebens wurde von US-Experten von 7,9 auf 7,6 zurückgestuft. Das Geoforschungszentrum in Potsdam hatte die Stärke des Bebens bereits mit 7,5 etwas schwächer angegeben als nach der US-Messung. Das Beben vor den Philippinen ereignete sich um 14.47 Uhr MESZ rund 160 Kilometer südöstlich des Küstenortes Borongan.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare