Erdbeben der Stärke 6,7 in Peru - Viele Verletzte

Lima - Ein Erdbeben der Stärke 6,7 hat am Freitag die Küstenregion in Zentralperu erschüttert. In Lima und anderen Städten wurden insgesamt 17 Menschen verletzt, wie die Rettungsmannschaften den örtlichen Medien mitteilten.

Das Epizentrum lag nach Angaben der peruanischen Erdbebenwarte IGP an der Küste im Departament Ica, 117 Kilometer südwestlich der gleichnamigen Stadt. Die Tiefe des Bebens, das um 20.54 MESZ registriert wurde, wurde auf 30 Kilometer geschätzt. In der nahe gelegenen Stadt Pisco waren am 15. August 2007 mehrere hundert Menschen bei einem Erdbeben der Stärke 8,0 umgekommen.

Der Bürgermeister von Ica, Mariano Nacimiento Quispe, forderte nach dem Erdbeben den Abriss der Kathedrale und drei weiterer Kirchen wegen akuter Einsturzgefahr.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare