Erdbeben und Nachbeben erschüttern Kalifornien

Los Angeles - Ein Erdheben der Stärke 5,7 sowie mehrere Nachbeben haben am Montagabend Südkalifornien erschüttert. Ein Baseballspiel musste unterbrochen werden. Auslöser war ein Beben im April.

Ein Erdbeben der Stärke 5,7 hat Südkalifornien erschüttert. Sein Zentrum lag nahe Ocotillo an der Grenze zu Mexiko, wie die US-Erdbebenwarte mitteilte. Verletzt wurde offenbar niemand. Das Beben am Montagabend war auch in der Gegend von Los Angeles zu spüren, in San Diego wurde ein Baseballspiel unterbrochen. Mehrere Dutzend Nachbeben mit einer Stärke bis zu 4,5 folgten.

In Südkalifornien waren bereits am Wochenende mehrere kleinere Erdstöße gemessen worden. Die Erschütterung am Montag war nach Angaben des Seismologen Egill Hauksson vom Technischen Institut in Pasadena ein Nachbeben eines schweren Bebens vom Ostersonntag, das den Süden Kaliforniens und den Norden von Mexiko traf. Das Erdbeben am 4. April hatte die Stärke 7,2. Mindestens zwei Menschen kamen damals in Mexiko ums Leben. Nachbeben könne es noch Monate oder Jahre später geben, erläuterte Hauksson.

DAPD

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare