Erdbeben in Hessen: Geologen messen Stärke 3,5

+
Seismograph einer Erdbebenwarte verzeichnet Ausschläge. Foto: Oliver Berg/Archiv

Darmstadt (dpa) - In der Nähe von Darmstadt hat die Erde gebebt. Am Abend um 18.23 Uhr sei zwischen Darmstadt und Ober-Ramstadt ein Beben mit einer Stärke von 3,5 auf der Richterskala gemessen worden, berichtete das Hessische Landesamt für Umwelt und Geologie in Wiesbaden.

"In der Wohnung wackelten kurz die Wände, die Gläser klirrten im Wohnzimmerschrank", beschrieb ein Darmstädter die Auswirkungen. Über Schäden wurde zunächst nichts bekannt. Nach Angaben des Landesamts lag das Zentrum des Bebens in etwa fünf Kilometern Tiefe.

In den vergangenen Wochen waren wiederholt meist leichte Beben in der Region gemessen worden. Ein Beben im Mai war mit einer Stärke von 4,2 das stärkste in Hessen seit fast 20 Jahren.

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare