Erdbeben erschüttert Philippinen

Manila - Ein Erdbeben der Stärke 6,2 hat am Montag die Philippinen erschüttert. Berichte über Verletzte oder Schäden gab es zunächst nicht.

Das Erdbeben ereignete sich nach Angaben der US-Erdbebenwarte gegen 22.47 Uhr MESZ 130 Kilometer nordwestlich der Stadt Dumaguete auf der Negros-Insel in einer Tiefe von 19 Kilometern. Dem Erdstoß sei 15 Minuten später ein Nachbeben der Stärke 5,1 gefolgt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare