Erdbeben erschüttert Griechenland

Athen - Ein Erdbeben der Stärke 4,7 hat am Sonntag den Westen Griechenlands erschüttert. Viele Menschen rannten auf die Straßen.

Verletzte wurden den Behörden nicht gemeldet, hieß es im staatlichen Rundfunk (NET). Das Zentrum des Bebens lag etwa 20 Kilometer nordöstlich der Hafenstadt Patras, teilte das seismologische Labor der Universität von Patras mit. Der Erdstoß ereignete sich nach Aussagen des griechischen Seismologen Akis Tselentis “sehr nahe an der Erdoberfläche“. Aus diesem Grund sei er als starkes Beben gespürt worden, hieß es.

dpa

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare