Erdbeben in China

+
Trümmer nach dem Erdbeben: 10.000 Häuser stürzten ein.

Peking -  Bei einem Erdbeben in Chinas ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Mehr als 320 Menschen wurden verletzt, 10.000 Häuser stürzten ein, 30.000 wurden beschädigt.

Das Zentrums des Bebens der Stärke 6,0 lag in der Provinz Yunnan im Bezirk Yao'an. Es folgten insgesamt acht Nachbeben. Mehrere hundert Polizisten wurden in das Gebiet entsandt. Außerdem sollen laut Xinhua 4.500 Zelte und 3.000 Steppdecken sowie andere Hilfsgüter in das Erdbebengebiet transportiert werden.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Kommentare