Entschädigung wegen umgestürzten Weihnachtsbaums

Prag - Die Stadt Prag muss einem britischen Touristen mehr als 40.000 Euro Schmerzensgeld zahlen, weil er vor sieben Jahren von einem umstürzenden Weihnachtsbaum schwer verletzt worden war.

Das zuständige Bezirksgericht setzte die Entschädigung für den Mann auf eine Million Kronen (40.690 Euro) fest - fast das Doppelte des Betrags, der ihm bereits in einem Prozess im Jahr 2007 zugesprochen worden war.

Der 30 Meter hohe Baum war im Dezember 2003 auf dem Weihnachtsmarkt in der Prager Altstadt von Sturmböen umgeworfen worden. Der britische Urlauber erlitt diverse Konchenbrüche, unter anderem an Rücken und Beinen.

dapd

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare