Entführter Hesse in Griechenland freigelassen

Athen - Ein in Hessen lebender Pakistaner hat in Griechenland eine Entführung überstanden. Der Mann aus Oberursel sei bei der vereinbarten Lösegeldübergabe freigelassen worden.

Den Angaben nach hatte der Pakistaner Verwandte in Griechenland besucht und war dabei von Unbekannten verschleppt worden. Bei seinem Bruder in Maintal ging die Forderung nach Lösegeld in fünfstelliger Höhe ein. Nach Einschätzung der Behörden schwebte der Entführte in Lebensgefahr.

Deutsche und griechische Polizisten arbeiteten bei den Ermittlungen trotz Schwierigkeiten zusammen. Am Tag der geplanten Lösegeldübergabe am Montag sei ganz Athen von einer gewalttätigen Großdemonstration in Atem gehalten worden, berichtete das LKA. Trotzdem sei der Entführte gefunden worden, das vorbereitete Lösegeld sei sichergestellt worden. Die Täter seien weiterhin unbekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Kommentare