Tödlicher Unfall

Entenliebender Kanadierin droht lebenslang

Quebec - Sie wollte nur einer Entenfamilie über die Straße helfen, doch dabei löste eine junge Kanadierin einen tödlichen Unfall aus. Jetzt wurde die Frau schuldig gesprochen.

Die Frau hatte im Juni 2010 auf der linken Spur einer Autobahn südlich von Montréal gehalten, um einer Schar von jungen Entlein über die Straße zu helfen. Daraufhin raste ein 50-jähriger Motorradfahrer bei einer Geschwindigkeit von mehr als 100 Stundenkilometer in das Auto. Er und seine 16-jährige Tochter, die hinter ihm saß, kamen ums Leben.

Die junge Frau wurde nun wegen Fahrlässigkeit und gefährlichen Fahrens mit tödlichen Folgen in zwei Fällen schuldig gesprochen. Nach der Entscheidung einer Geschworenen-Jury in Quebec am Freitag droht der 25-jährigen Angeklagten damit lebenslange Haft. Das Strafmaß soll im August verkündet werden.

AFP

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare