Englische Polizei nimmt über 150 Rechtsextreme fest

London - In London sind 156 mutmaßliche Rechtsextremisten nahe des wichtigsten britischen Kriegerdenkmals festgenommen worden. Nach Polizeiangaben war der Grund für die Festnahmen die Störung der Totenruhe.

Der Kenotaph von Whitehall erinnert an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs. Die Polizei wollte Spekulationen nicht kommentieren, nach denen die Anhänger der English Defense League vorgehabt hätten, zum Camp der Occupy-Bewegung nahe der St. Paul's Kathedrale zu ziehen. Die English Defense League bezeichnet sich selbst als friedfertig, ihre Gegner werfen ihr jedoch Rassismus und Gewalttätigkeit vor.

dapd

Rubriklistenbild: © ap (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare