Weltraum-Koloss geht in Rente

Shuttle "Endeavour" am Ziel

+
Das Spaceshuttle Endeavour kam am Sonntag im California Science Center an.

Los Angeles - Ein Weltraum-Koloss geht in Rente: Insgesamt 4671 Mal umrundete die "Endeavour" die Erde, bevor sie ausgemustert wurde. Nun hat die Raumfähre ihren Museums-Alterssitz in Los Angeles erreicht.

Die letzte Reise der US-Raumfähre war ihre langsamste: 16 Stunden länger als geplant brauchte das Space-Shuttle „Endeavour“ für die Fahrt durch die Straßen von Los Angeles zu seinem Museums-Alterssitz. Am Sonntagnachmittag (Ortszeit) rollte der ausgemusterte Weltraumriese an Bord eines Speziallasters im Schneckentempo vor dem California Science Center vor. „Mission 26 - Mission erfüllt“, erklärte Antonio Villaraigosa, Bürgermeister der südkalifornischen Metropole.

Raumfähre "Endeavour" rollt durch Los Angeles

Raumfähre "Endeavour" rollt durch Los Angeles

Zahlreiche Zuschauer hatten die Fahrt des Kolosses verfolgt. Sie machten Fotos und hielten Schilder mit Aufschriften wie „Endeavour 4ever“ in die Höhe. Demnächst können Fans das Space-Shuttle nun im Museum bestaunen - allerdings nur von außen. „Um das Fahrzeug für künftige Generationen zu erhalten, wird es nicht möglich sein, in das Fahrzeug einzutreten oder es zu berühren“, teilte das Science Center auf seiner Webseite mit.

Das komplizierte Manöver hatte am Freitagmorgen am Flughafen der Metropole begonnen. Zeitweise kroch die „Endeavour“ an Bord des Speziallasters mit zwei Stundenkilometern durch die Stadtviertel.

Im September hatte sich die „Endeavour“ auf dem Rücken einer umgebauten Boeing 747 vom Weltraumbahnhof in Cape Canaveral in Florida auf den Weg nach Kalifornien gemacht. Nach dem Ende des Shuttle-Programms im Juli 2011 ist sie die letzte Raumfähre, die nun in einem Museum untergebracht wurde. Die „Atlantis“ ist Ausstellungsstück auf dem Weltraumbahnhof in Florida, die „Discovery“ im Museum in Virginia und die nie ins All geflogene Test-Raumfähre „Enterprise“ in New York.

Die „Endeavour“ hatte seit ihrem ersten Start am 7. Mai 1992 insgesamt 25 Weltraum-Reisen von zusammen 299 Tagen unternommen. Sie umrundete 4671 Mal die Erde und legte dabei rund 200 Millionen Kilometer zurück.

dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare