Riesiger Schaden

Ende der Waldbrände in Chile in Sicht

+
Ein Mann läuft vor einem verbrannten Wald in. Bei den schlimmsten Waldbränden in der Geschichte von Chile ist langsam Besserung in Sicht.

Santiago de Chile - Nach über zwei Wochen heftiger Waldbrände in Chile ist nach Einschätzung der Regierung Besserung in Sicht.

"Der Notstand geht zu Ende. Heute gibt es keine signifikanten neuen Brandherde", sagte Präsident Michelle Bachelet. "Wir müssen aber wachsam bleiben. Die Waldbrandsaison dauert noch bis April." Nach Angaben des Innenministeriums kamen bislang elf Menschen bei den Bränden ums Leben und 1610 Häuser wurden zerstört.

Die chilenische Regierung will nun mit dem Wiederaufbau beginnen. Bachelet ernannte den Vizebauminister Sergio Galilea zum Sonderbeauftragten für den Wiederaufbau. Nach Angaben des Finanzministeriums belaufen sich die Schäden auf rund 333 Millionen Dollar (309 Mio Euro). 

Seit Juli 2016 wurden durch Brände mehr als 5860 Quadratkilometer Wald- und Agrarfläche vernichtet, allein seit Anfang des Jahres über 3700 Quadratkilometer.

Mindestens elf Tote bei Waldbränden in Chile

Ein Auto geht während eines Waldbrandes im chilenischen Constitución in Flammen auf. Chile kämpft gegen die wohl schlimmste Brandkatastrophe seiner Geschichte. Foto: Rodrigo Saenz
Ein Auto geht während eines Waldbrandes im chilenischen Constitución in Flammen auf. Chile kämpft gegen die wohl schlimmste Brandkatastrophe seiner Geschichte. Foto: Rodrigo Saenz © Rodrigo Saenz
Feuerwehrleute machen eine Pause. Zuvor hatten sie eine Schneise gegraben, um die Flammen zu stoppen. Foto: Esteban Felix
Feuerwehrleute machen eine Pause. Zuvor hatten sie eine Schneise gegraben, um die Flammen zu stoppen. Foto: Esteban Felix © Esteban Felix
Bedrohliche Kulisse: Einsatzkräfte der Feuerwehr und Bewohner beobachten die Flammen. Foto: Mario Davila
Bedrohliche Kulisse: Einsatzkräfte der Feuerwehr und Bewohner beobachten die Flammen. Foto: Mario Davila © Mario Davila
Chilenische Feuerwehrmänner imm Kampf gegen die Flammen. Foto: Alejandro Zoñez/ATON CHILE
Chilenische Feuerwehrmänner imm Kampf gegen die Flammen. Foto: Alejandro Zoñez/ATON CHILE © Alejandro Zoñez
Die von den Bränden zerstörte Fläche ist mittlerweile größer als die von ganz Mallorca. Foto: Esteban Felix
Die von den Bränden zerstörte Fläche ist mittlerweile größer als die von ganz Mallorca. Foto: Esteban Felix © Esteban Felix
Um die Ausbreitung der Flammen zu verhindern, gräbt ein Feuerwehrmann in Florida, einer Gemeinde von Concepcion in Chile, eine Schneise. Foto: Esteban Felix
Um die Ausbreitung der Flammen zu verhindern, gräbt ein Feuerwehrmann in Florida, einer Gemeinde von Concepcion in Chile, eine Schneise. Foto: Esteban Felix © Esteban Felix
Alles verloren: Eine Frau sucht in den Trümmern ihres Hauses nach Münzen. Foto: Esteban Felix
Alles verloren: Eine Frau sucht in den Trümmern ihres Hauses nach Münzen. Foto: Esteban Felix © Esteban Felix

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Meistgelesene Artikel

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.