Medienbericht

Elfjähriger überfährt Fußgänger mit gestohlenem Auto

+
Ein elfjähriger Chinese hat mit einem gestohlenen Auto einen Mann totgefahren. 

Peking - In China hat ein elfjähriger Junge ein Auto gestohlen und einen Fußgänger totgefahren. Das Unglück passierte, als der Junge ein anderes Auto versuchte zu überholen. 

Wie örtliche Medien am Freitag berichteten, war der Schüler am Montag auf dem Parkplatz einer Autovermietung in der Stadt Taicang in der Nähe von Shanghai in das unverschlossene Fahrzeuge gestiegen und losgefahren. Er hatte sich demnach selbst das Fahren beigebracht, indem er sich Fahrschulseiten im Internet anschaute.

Wie die Lokalzeitung von Taicang berichtete, fuhr der Junge den Fußgänger an, als er versuchte, ein anderes Fahrzeug zu überholen. Der junge Mann, der bald Vater geworden wäre, starb demnach einen Tag später im Krankenhaus.

Der Elfjährige fuhr dem Bericht zufolge nach dem Unfall einfach weiter, bis er schließlich von Polizisten angehalten und festgenommen wurde. Die Polizei wollte sich auf Anfrage nicht zu dem Fall äußern.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.