Zirkus-Elefant quetscht Wärterin zu Tode

Wellington - Ein tragisches Unglück hat sich am Mittwoch in Neuseeland ereignet: Ein ausgemusterter Zirkuselefant hat eine Zoo-Wärterin zu Tode gequetscht.

Elefantenkuh Jumbo (39) habe die Frau mit dem Rüssel hochgehoben und zugedrückt, berichtete Radio Neuseeland unter Berufung auf die Polizei. Das Tier sei nervös gewesen und die Wärterin habe versucht, es zu beruhigen. Nach einem Bericht des Fernsehsender TV3 ließ der Elefant Sanitäter und Ärzte nicht näher kommen, als die Frau leblos am Boden lag.

20 kuriose Tier-Urteile

20 kuriose Tier-Urteile

Jumbo - auch Mila genannt - ist nach Angaben des Franklin-Zoos ein afrikanischer Elefant und wurde in freier Wildbahn geboren. Sie arbeitete fast ihr ganzes Leben als Zirkuselefant, ehe sie 2009 in den Zoo in Tuakau rund 60 Kilometer südlich von Auckland kam.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Kommentare