Taifun: 1,3 Millionen Japaner werden evakuiert

Tokio - Angesichts eines herannahenden Taifuns sind in Japan mehr als eine Million Menschen aufgefordert worden, ihre Häuser zu räumen. Der Sturm könnte bis Mittwochnachmittag die Hauptstadt Tokio erreichen.

Der staatliche Rundfunksender NHK berichtete, rund 1,3 Millionen Japaner hätten eine entsprechende Anweisung oder Aufforderung erhalten, darunter 80.000 Menschen in Nagoya. Der Taifun befand sich am Dienstag nach Angaben der Wetterbehörde in der Nähe der Insel Tanegashima im Süden. Erste Ausläufer des Sturms kosteten bereits zwei Menschen das Leben.

Das sind die gefährlichsten Länder der Erde

Naturkatastrophen: Das sind die gefährlichsten Länder der Erde

dapd

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare