Taifun: 1,3 Millionen Japaner werden evakuiert

Tokio - Angesichts eines herannahenden Taifuns sind in Japan mehr als eine Million Menschen aufgefordert worden, ihre Häuser zu räumen. Der Sturm könnte bis Mittwochnachmittag die Hauptstadt Tokio erreichen.

Der staatliche Rundfunksender NHK berichtete, rund 1,3 Millionen Japaner hätten eine entsprechende Anweisung oder Aufforderung erhalten, darunter 80.000 Menschen in Nagoya. Der Taifun befand sich am Dienstag nach Angaben der Wetterbehörde in der Nähe der Insel Tanegashima im Süden. Erste Ausläufer des Sturms kosteten bereits zwei Menschen das Leben.

Das sind die gefährlichsten Länder der Erde

Naturkatastrophen: Das sind die gefährlichsten Länder der Erde

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Kommentare