Ehrenmord: Sohn ging für Eltern in den Knast

Stockholm - Nachdem ein Afghane wegen eines Ehrenmordes vier Jahre lang im Gefängnis gesessen hat, sind jetzt seine Eltern wegen desselben Mordes verurteilt worden.

Nach seiner Entlassung hatte der Mann erklärt, er habe seine Eltern schützen wollen und sich deshalb zu dem Mord bekannt. Ein Berufungsgericht verurteilte Mutter und Vater am Dienstag zu je zehn Jahren Haft und anschließender Abschiebung, der Sohn wurde wegen Beihilfe zum Mord verurteilt. Der damals 17-jährige Sohn hatte sich schuldig bekannt, dem Freund seiner Schwester im Jahr 2005 brennendes Öl ins Gesicht geschüttet, ihn mit einem Baseballschläger zusammengeschlagen und anschließend mehrfach auf ihn eingestochen zu haben. Nach seiner Entlassung änderte er allerdings diese Geschichte und erklärte, seine Eltern hätten die Tat verübt. Die Eltern beharrten während des Verfahrens darauf, dass der Sohn der Täter gewesen sei.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare