Freibadwetter in Deutschland

DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm

+
Touristen vor dem Kölner Dom: Am Wochenende geht es aufwärts mit den Temperaturen - ideal für eine Städtereise. Foto: Oliver Berg

Offenbach (dpa) - Vatertagsausflügler werden am Feiertag Christi Himmelfahrt nicht allzu sehr ins Schwitzen geraten. Die Temperaturen liegen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) überwiegend zwischen 17 und 22 Grad.

An der See könnte es etwas kühler sein, am Oberrhein dagegen bis zu 24 Grad. Das ist zwar angenehm mild, aber nicht besonders sommerlich. Immerhin: Bei dichter Bewölkung bleibt es überwiegend trocken, nur in den Alpen kann es regnen.

In den Folgetagen geht es dann allerdings aufwärts mit den Temperaturen und am Wochenende lockt Freibadwetter. Bei Temperaturen zwischen 24 und 30 Grad könnten auch Eisdielen, Straßencafés oder Biergärten ins Freie locken.

Besonders warm wird es nach Angaben der Meteorologen in den Ballungsgebieten im Westen und Südwesten Deutschlands. Die Nachttemperaturen gehen aber noch auf acht bis 16 Grad zurück.

Knapp eine Woche vor Beginn des meteorologischen Sommeranfangs am 1. Juni liefert der Mai also schon eine gute Temperaturvorlage an den Sommer. Trendprognosen gehen allerdings zum Monatsende von einer leichten Abkühlung aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rangliste der Bundesliga-Torhüter

Rangliste der Bundesliga-Torhüter

Hundeschwimmen im Ronululu

Hundeschwimmen im Ronululu

"Rainbow Gospelsingers" in Bassum

"Rainbow Gospelsingers" in Bassum

Merkel will mit Grünen und FDP sprechen - und mit der SPD

Merkel will mit Grünen und FDP sprechen - und mit der SPD

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Kommentare