Dutzende Tote bei Hochhausbrand in Shanghai

+
In Shanghai steht ein Hochhaus in Flammen.

Shanghai - Ein Hochhausbrand im Zentrum der chinesischen Wirtschaftsmetropole Shanghai hat am Montag 42 Menschen das Leben gekostet. Mehr als 90 Bewohner wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Hochhaus in Shanghai steht in Flammen

Hochhaus in Shanghai steht in Flammen

Das berichtete die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Das Feuer in dem 28 Stockwerke hohen Gebäude brach gegen 14.00 Uhr Ortszeit (07.00 Uhr MESZ) bei Renovierungsarbeiten aus. Nach gut vier Stunden brachten Feuerwehrleute die Flammen weitgehend unter Kontrolle und durchsuchten die Räume. Danach wurde das ganze Ausmaß der Katastrophe deutlich.

In ersten Meldungen war zunächst von acht Toten die Rede gewesen. Ein Augenzeuge sagte laut Xinhua, dass Baumaterial in Brand geraten sei. Das Feuer habe sich dann schnell über das ganze Gerüst verbreitet. In dem Gebäude, das in den 1990er Jahren erbaut wurde, lebten laut Xinhua vor allem Lehrer aus dem Bezirk Jing'an, in dem das Hochhaus liegt. Die Behörden nahmen Ermittlungen zur Unglücksursache auf.

dpa

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare