Dutzende Tote bei Anschlagsserie im Irak

+
Nach dem Anschlag: Bilder der Verwüstung.

Bagdad - Bei einer Serie von Anschlägen in Bagdad sind nach jüngsten Polizeiangaben mindestens 58 Menschen getötet und etwa 300 verletzt worden.

Die erste Explosion ereignete sich am Mittwoch in der Nähe des Finanzministeriums im Norden der irakischen Hauptstadt, wenige Minuten später wurde nahe des Parlaments in der stark gesicherten Grünen Zone eine Autobombe gezündet. Weitere Sprengsätze galten einer Patrouille der irakischen Polizei und der Streitkräfte, die in der Nähe der Finanzministeriums im Einsatz war. Im Geschäftszentrum Bajaii im Westen von Bagdad detonierte ebenfalls eine Autobombe.

ap

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare