Dutzende Menschen bei Erdrutsch in China verschüttet

Peking - Eine Erdlawine im Südwesten Chinas hat am Freitag mindestens 59 Menschen unter sich begraben.

Unter den Verschütteten seien neben 50 Minenarbeitern auch neun Bewohner der Eisengräberstadt Tiekuang, teilten die Behörden in Chongqing am Freitag mit. Der Erdrutsch scheine nicht von den Bergbauarbeiten ausgelöst worden zu sein.

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare