Ast durchbohrt Autofahrer

+
Ein Mann rollte mit seinem Auto in einen Teich, nachdem er von einem Ast durchbohrt wurde und starb.

Stadtroda - Ein Ast durchbohrte einen Mann am Steuer seines Autos, der starb sofort. Sein Auto rollte führerlos weiter und stürzte in einen Teich.

Ein 65 Jahre alter Autofahrer ist am Mittwoch auf einer Landstraße bei Wolfersdorf in Thüringen von einem herabgestürzten Ast durchbohrt und getötet worden.

Der stark herunterhängende Ast einer Buche sei abgebrochen und habe die Frontscheibe des Wagens durchschlagen, teilte die Polizeiinspektion Stadtroda mit. Dabei habe er den Oberkörper des Fahrers durchbohrt, der sofort starb.

Sein Wagen fuhr führerlos weiter, stieß mit einem Transporter zusammen und rollte in einen Teich. Beherzten Passanten gelang es, die Ehefrau und später auch den toten Fahrer aus dem Wagen zu ziehen. Die Frau wurde bei dem Unfall verletzt und ins Krankenhaus in Jena gebracht.

Die Polizei ermittelt nun gegen das zuständige Straßenbauamt, ob es gegen seine Verkehrssicherungspflicht verstoßen habe, teilte eine Sprecherin mit.

dpa

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare