Dürre: Treibstofftank der "Columbia" entdeckt

Washington - Die anhaltende Dürre in Teilen des US-Bundesstaats Texas hat unerwartet ein Teil der abgestürzten Raumfähre “Columbia“ zutage gefördert.

In einem zunehmend austrocknenden See westlich der Stadt Nacogdoches wurde ein Treibstofftank gefunden, der zum Energiesystem des Shuttles gehörte, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Ein beschädigter Hitzeschild hatte im Jahr 2003 zum Absturz der “Columbia“ beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre geführt. Dabei kamen sieben Astronauten ums Leben. Wrackteile waren über weite Teile des Bundesstaats niedergegangen, von denen nur wenige geborgen wurden.

UFOs? Von wegen! Himmelsphänomene und ihre Ursachen

UFOs? Von wegen! Himmelsphänomene und ihre Ursachen

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare