Steht ein Ausbruch bevor?

Vulkan Mayon: 20.000 Tiere in Gefahr  

+
Ein philippinischer Bauer verlädt eine Kuh auf einen Lkw. Rund um den Vulkan Mayon werden seit Samstag über 20.000 Tiere in Sicherheit gebracht.  

Manila - Der Druck im Krater des wiedererwachten Vulkans Mayon auf den Philippinen wächst. Jetzt werden über 20.000 Tiere in Sicherheit gebracht.

Im Krater des erwachten Vulkans Mayon auf den Philippinen wächst der Druck. Aus dem Berg stiegen Dampfwolken auf, berichtete die Vulkan- und Erdbebenwarte. Für den Berg gilt bereits Alarmstufe drei. Das bedeutet, dass ein Ausbruch wahrscheinlich bevorsteht.

Mehr als 50.000 Menschen wurden bereits aus der unmittelbaren Gefahrenzone in Sicherheit gebracht. Seit Samstag werden auch mehr als 20.000 Hühner, Rinder und andere Tiere umgesiedelt. Der fast 2500 Meter hohe Vulkan ist der aktivste des Landes. Bei einer Eruption 1993 waren 79 Menschen umgekommen. Wegen seiner fast perfekt symmetrischen Form ist er eine Touristenattraktion.

dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare