Drogenboss in mexikanischer Kirche gefasst

+
Miguel Angel Beraza Villa wurde gefasst.

Mexiko-Stadt - Mexikanische Sicherheitskräfte haben am Wochenende Miguel Ángel Beraza Villa, einen der größten Händler synthetischer Drogen, in einer Kirche gefasst.

Aufgrund eines anonymen Hinweises hatten starke Sicherheitskräfte die Kirche in der Stadt Apatzingan im Staate Michoacán umstellt, wo mutmaßliche Mitglieder eines Drogenkartells an einer Messe teilnehmen sollten. 32 der 250 Kirchenbesucher wurden festgenommen, wie die Behörden am Montag weiter mitteilten.

Beraza Villa gilt als der größte Schmuggler der synthetischen Droge “Kristall“ in die USA. Er habe im Schnitt bis zu einer Tonne davon über Tijuana und San Diego in die USA geschafft. An der mehrstündigen Operation, bei der auch zwei Hubschrauber eingesetzt wurden, waren 200 Polizisten und Soldaten beteiligt. Es wurden elf Luxusautos, Gewehre, Handgranaten, 13 000 Dollar und 30 Mobiltelefone sichergestellt.

Bei einer weiteren Operation nahmen Sicherheitskräfte ebenfalls im Bundesstaat Michoacán, Rafael Hernández Harrison “La Cuchara“ (“Das Messer“), ein führendes Mitglied des Kartells “La Familia“, fest. Dieses Kartell hat den Staat in Michoacán herausgefordert und Mitte Juli bei verschiedenen Attacken 17 Polizisten und zwei Soldaten getötet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare