13. Angriff innerhalb kurzer Zeit

Attacken häufen sich: Erneut Surfer von Hai angegriffen

+
In der Nähe des ostaustralischen Byron Bay (Queensland) wurde zum dritten Mal innerhalb eines Monats ein Surfer von einem Hai angegriffen. 

Sydney - Zum dritten Mal innerhalb eines Monats hat ein Hai vor der Ostküste Australiens einen Surfer angefallen. Der 36-Jährige kam in der Nähe von Byron Bay mit leichten Verletzungen davon.

In derselben Region waren in den vergangenen vier Wochen ein 25-jähriger und ein 17-jähriger Surfer von Haien gebissen worden. Beide überlebten. Nach der neuesten Attacke schlossen die Behörden den Strand zunächst für 24 Stunden.

In der Region streiten Tierschützer und Lokalbehörden gerade über Schutzvorkehrungen für Schwimmer und Surfer. Gegen den Protest der Tierschützer will die Küstenwache wieder Netze installieren, die Haie von Stränden fernhalten sollen. Darin können sich aber auch Schildkröten und Delfine verfangen. Zusätzlich sollen weit vor der Küste an einer Art Boje Köder ausgehängt werden. Die meisten Haie verenden, wenn sie den Köder geschluckt haben.

Es war die 13. Haiattacke in der Region innerhalb von 18 Monaten. Ein japanischer Surfer war dort im Februar 2015 ums Leben gekommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Nützliche Helfer gegen die Unsicherheit

Nützliche Helfer gegen die Unsicherheit

Wie werde ich Maurer/in?

Wie werde ich Maurer/in?

"Ärgere mich sehr": Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

"Ärgere mich sehr": Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

Rauwollige Pommersche Landschafe in Barnstedt 

Rauwollige Pommersche Landschafe in Barnstedt 

Meistgelesene Artikel

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Anwohner bemerken Rauchsäule im Wald und machen einen grausigen Fund am Hochsitz

Anwohner bemerken Rauchsäule im Wald und machen einen grausigen Fund am Hochsitz

Polizisten ziehen Geländewagen mit Blaulicht aus dem Verkehr - und erleben faustdicke Überraschung 

Polizisten ziehen Geländewagen mit Blaulicht aus dem Verkehr - und erleben faustdicke Überraschung 

15-Jährige isst Keks - eineinhalb Stunden später ist sie tot

15-Jährige isst Keks - eineinhalb Stunden später ist sie tot

Kommentare