Dreist! Drogenkuriere tarnen sich als Reisegruppe

Auckland - Mit kiloweise Rauschgift in den Schuhen sind bei der Einreise in Neuseeland zehn Drogenkuriere aus Malaysia erwischt worden.

 Die vermeintlichen Besucher kamen getarnt als Reisegruppe an, berichtete die Zollbehörde am Mittwoch. So viele Drogenkuriere seien noch nie auf einmal geschnappt worden, sagte Ermittler Mark Day.

Die acht Männer und Frauen zwischen 20 und 70 Jahren hatten jeweils zwischen 800 und 1000 Gramm der synthetischen Droge “Crystal Methamphetamin“ (“Crystal Speed“, oder in Neuseeland als “P“ bekannt) in ihren Schuhen versteckt. Das Ganze sei auf dem Schwarzmarkt zehn Millionen neuseeländische Dollar wert - rund 5,5 Millionen Euro.

Der Zoll hatte am Dienstag bei der Ankunft in Auckland bei einen Routinecheck zwei aus der Gruppe zu einer besonderen Gepäck-Kontrolle herausgebeten. Sie ordneten eine genauere Untersuchung der beiden an und entdeckten das Rauschgift. Daraufhin wurde die ganze Gruppe festgenommen und überprüft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Kommentare