Das gleiche Mittel wie bei Michael Jackson: Dreijährige stirbt

Innsbruck - Eine Dreijährige wachte nach einer Behandlung nicht mehr auf. Das eingesetzte Narkosemittel war für Unter-16-Jährige gar nicht zugelassen - und es wird auch mit dem Tod von Michael Jackson in Verbindung gebracht.

Nach dem Tod eines dreijährigen Mädchens in einer Innsbrucker Kinderklinik hat am Freitag die österreichische Zulassungsstelle für Arzneimittel mitgeteilt, dass das bei der Behandlung eingesetzte Narkosemittel Propofol bei Kindern unter 16 Jahren gar nicht verwendet werden darf. Bereits am 15. Oktober wachte das Mädchen nach einem Routineeingriff nicht mehr aus der Narkose auf. Propofol ist das Narkosemittel, welches auch mit dem Tod Michael Jacksons in Verbindung gebracht wird.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Kommentare