Drei Tote und 60 Verletzte bei Zugunglück in China Peking

+
In der chinesischen Provinz Hunan kollidierten zwei Züge.

Peking - Beim Zusammenstoß zweier Personenzüge sind am Montag in China mindestens drei Menschen getötet und 60 verletzt worden.

Wie ein Bahnsprecher mitteilte, ereignete sich das Unglück am Morgen in der Provinz Hunan. Dabei kollidierten die beiden Züge seitlich, mehrere Waggons sprangen aus den Gleisen. Die Unglücksursache wurde noch untersucht.

Im vergangenen Jahr kamen bei einem Zugunglück in China 72 Menschen ums Leben. Es war das schwerste Bahnunglück in China seit 1997.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare