Notstand ausgerufen

Video: Drei Tote bei Tornados in den USA

+
Eine US-Flagge weht über dem, was mal ein Haus im texanischen Garland war.

Baton Rouge/Jackson - Bei schweren Tornados sind im Süden der USA mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Mississippi und Louisiana haben den Notstand ausgerufen.

Im Bundesstaat Louisiana starben am Dienstag zwei Personen, als ein Sturm einen Stellplatz für Wohnwagen verwüstete, wie der Polizeichef von St. James Parish US-Medien sagte. Auf Bildern waren umgestürzte und zerstörte Wagen zu sehen.

In Mississippi kam ein Mann in einem Wohncontainer ums Leben, wie der Sender WDAMberichtete. Die beiden Staaten riefen den Notstand aus. Der US-Wetterdienst warnte auch in Alabama und Florida vor Tornados, starken Winden und Hagelschauern.

dpa

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare