Drei Tote nach Schießerei in kalifornischer Firma

San Francisco - Bei einer Schießerei in einem Steinbruch in Kalifornien sind am Mittwoch drei Menschen getötet worden. Zwei Angestellte waren sofort tot, das dritte Opfer starb wenig später im Krankenhaus, berichtete der "San Francisco Chronicle".

Nach Polizeiangaben wurden sechs Menschen verletzt. Der Tatverdächtige, ein Lastwagenfahrer der Steinbruch-Firma, konnte flüchten. Die Schießerei ereignete sich bei einem Arbeitstreffen in Cupertino, einer Gemeinde im Computer-Mekka Silicon Valley.

Die Polizei vermutet, dass der flüchtige Mann später auch noch versuchte, ein Fahrzeug zu entwenden. Dabei wurde die Autobesitzerin durch Schüsse verletzt. Der Tatverdächtige, der von Nachbarn als fürsorglicher Vater beschrieben wurde, soll über neue Arbeitszeiten bei seinem Job verärgert gewesen sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Max Giesinger im Pier 2

Max Giesinger im Pier 2

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen

Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen

Kommentare