Drei Tote bei Erdbeben im Norden von Haiti

Port-au-Prince - Bei einem Erdbeben im Norden von Haiti sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Der Erdstoß vom Sonntag brachte in der Stadt Cap-Haitien ein Gebäude zum Einsturz.

Das teilte UN-Sprecher Louicius Eugene mit. Cap-Haitien ist die zweitgrößte Stadt Haitis, die von der Erdbebenkatastrophe am 12. Januar nicht betroffen war. Damals kamen in der Hauptstadt Port-au-Prince und Umgebung etwa 220.000 Menschen ums Leben.

Bilder vom Horror-Beben im Januar

Haiti: Der Kampf ums Überleben

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Gewaltige Explosion zerfetzt Polizeiwache 

Gewaltige Explosion zerfetzt Polizeiwache 

Kommentare