Drei Tote bei Erdbeben im Norden von Haiti

Port-au-Prince - Bei einem Erdbeben im Norden von Haiti sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Der Erdstoß vom Sonntag brachte in der Stadt Cap-Haitien ein Gebäude zum Einsturz.

Das teilte UN-Sprecher Louicius Eugene mit. Cap-Haitien ist die zweitgrößte Stadt Haitis, die von der Erdbebenkatastrophe am 12. Januar nicht betroffen war. Damals kamen in der Hauptstadt Port-au-Prince und Umgebung etwa 220.000 Menschen ums Leben.

Bilder vom Horror-Beben im Januar

Haiti: Der Kampf ums Überleben

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet

Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare