Drei Menschen sterben bei Verkehrsunfall im Münsterland

Der umgekippte Futtermitteltransporter auf der B54 zwischen Münster und Gronau. Foto: Guido Kirchner
1 von 5
Der umgekippte Futtermitteltransporter auf der B54 zwischen Münster und Gronau. Foto: Guido Kirchner
Der Anhänger des Lkw-Gespanns war über die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden. Foto: Guido Kirchner
2 von 5
Der Anhänger des Lkw-Gespanns war über die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden. Foto: Guido Kirchner
Drei Menschen kamen bei dem Unfall ums Leben. Foto: Guido Kirchner
3 von 5
Drei Menschen kamen bei dem Unfall ums Leben. Foto: Guido Kirchner
Die B54 wurde zwischen Münster und Gronau komplett gesperrt. Foto: Guido Kirchner
4 von 5
Die B54 wurde zwischen Münster und Gronau komplett gesperrt. Foto: Guido Kirchner
Der Lastwagen war ins Schleudern geraten und umgekippt. Dabei schleuderte der Anhänger auf die Gegenfahrbahn. Foto: Guido Kirchner
5 von 5
Der Lastwagen war ins Schleudern geraten und umgekippt. Dabei schleuderte der Anhänger auf die Gegenfahrbahn. Foto: Guido Kirchner

Verheerender Unfall mit drei Toten auf einer Bundesstraße in Nordrhein-Westfalen: Ein Lastzug gerät ins Schleudern, der Anhänger stürzt auf die Gegenfahrbahn. Zwei Autos und ein Motorrad prallen auf das Hindernis.

Altenberge (dpa) - Drei Menschen sind bei einem Unfall mit einem umgestürzten Futtermittel-Transporter im Münsterland ums Leben gekommen.

Sie wurden tödlich verletzt, als ihre Fahrzeuge auf einer Bundesstraße gegen den Anhänger des Lastzugs prallten, der auf die Gegenfahrbahn gestürzt war, wie die Polizei mitteilte.

Drei weitere Menschen wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht. Unter ihnen sei auch der Fahrer des Lkw.

Der aus Richtung Münster kommende Silo-Lastzug war im morgendlichen Berufsverkehr aus noch ungeklärter Ursache auf der B54 ins Schlingern geraten und umgekippt. Dabei sei der Anhänger über die mittlere Betonmauer auf die Gegenfahrbahn gestürzt, berichtetet die Polizei. Zwei entgegenkommende Autos und ein Motorrad fuhren in den Anhänger.

Der Unfall ereignete sich gegen 6.25 Uhr zwischen Altenberge und Nienberge. Die Bundesstraße sollte auf diesem Abschnitt komplett für mehrere Stunden gesperrt bleiben. Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei waren stundenlang im Einsatz, um die Unfallstelle zu räumen und Spuren zu sichern. Für Ersthelfer und schockierte Augenzeugen richtete die Polizei eine Betreuungsstelle ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Werder-Training am Mittwoch

Die Profis von Werder Bremen kamen am Mittwoch zu zwei Trainingseinheiten zusammen.
Werder-Training am Mittwoch

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Vor rund 120 geladenen Gästen unter anderem aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Militär und Verbänden blickte der Standortälteste Oberstleutnant …
Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Neujahrsempfang in Visselhövede

Gemeinsame Veranstalter des Neujahrsempfangs waren der Gewerbeverein, der Stadtrat und die Visselhöveder Verwaltung. Rund 300 Gäste aus aus allen …
Neujahrsempfang in Visselhövede

Lorenz Büffel und DJ Toddy heizen Sixdays-Besuchern ein

Lorenz Büffel und DJ Toddy geben am Montag musikalisch ordentlich Gas, um die Gäste aus Bremen, dem Umland, aber auch weitangereiste Gäste gut zu …
Lorenz Büffel und DJ Toddy heizen Sixdays-Besuchern ein

Meistgelesene Artikel

Familie lässt professionelle Fotos machen - als sie das Ergebnis sieht, brechen alle in Tränen aus

Familie lässt professionelle Fotos machen - als sie das Ergebnis sieht, brechen alle in Tränen aus

Taucherin: Ein Buckelwal rettete mein Leben vor einem Hai

Taucherin: Ein Buckelwal rettete mein Leben vor einem Hai

Frau kauft sich neue Jeans - doch was sie dann entdeckt, ist einfach nur abartig

Frau kauft sich neue Jeans - doch was sie dann entdeckt, ist einfach nur abartig

Erschreckend, was diese Frau in der Toilette entdeckt - doch ihre Reaktion ist grandios

Erschreckend, was diese Frau in der Toilette entdeckt - doch ihre Reaktion ist grandios